Reise blog von Travellerspoint

Laos


View Einmal rundrum auf nis's Reise-Karte.

Hallo alle! Ersteinmal will ich mich entschuldigen fuer
1.) unterlassene Weihnachtsgruesse (und Danke fuer alle empfangenen!)
2.) die mittlerweile betraechtliche Verspaetung dieser paar Zeilen, doch ich musste mich erst sammeln...
Leider muss ich weiterhin sagen, dass mir alle Laos- und ein Grossteil der Thailandbilder (hoffentlich) temporaer nicht zugaenglich sind, da der USB-Stick zickt:-( Dafuer sind ein paar Bilder aus Laos von zwei zeitweise Mitreisenden zu sehen und vielleicht kann ich noch eigene nachreichen... Nun aber erstmal zum geschriebenen Wort:

Laos
... bietet vor allem 5 Dinge: Tempel, Wasserfaelle, Hoehlen, Fluesse und Dschungel in nahezu beliebiger Kombination. Es ist recht duenn besiedelt und eigentlich alle Staedte sind fuer ostasiatische Verhaeltnisse recht beschaulich. Die Menschen sind sehr froehlich und freundlich (zumindest dort, wo der Tourismus nicht allzu arg ausgepraegt ist) und sprechen eine echt nett anzuhoerende Sprache (gaaanz lange Endvokale). Staendig hoert man "Sabeidiiii" (="Hallo/Willkommen"). Sehr lustig ist auch:
Kaptschaaai - Danke
Kaptschailaaa - Vielen Dank
Kaptschailaduuu - Sehr vielen Dank
Kaptschailaladuuu - noch mehr Dank
... - ...

Vientianne
Gleich hinter der thailaendisch-laotischen Grenze liegt die Hauptstadt Vientianne. Streng genommen hat sie nichts sonderlich Besonderes an sich. Es ist zwar ein ganz netter Ort, nicht haesslich, aber uns hat ein Tag, den wir auch ueberwiegend am Ufer des Mekong verbracht haben, gereicht.

Vang Vieng
Von Vientianne sind wir nordwaerts weiter nach Vang Vieng gereist, eine kleine Stadt/grosses Dorf mit dem einschlaegigen Ruf der Ballermann Suedostasiens zu sein. Der Grund dafuer liegt in der Entdeckung, dass man in Gummireifen hervorragend auf dem kleinen Fluss, der an der Stadt vorbeifliesst, treiben kann (= "Tubing"). Das allein ist auf die ganze Strecke (ca. 3 km) dann doch zu langweilig und was kann man machen, wenn einem langweilig ist? Richtig, Koenig Alkohol einladen... Mittlerweile reiht sich in bestimmten Abschnitten Bar an Bar mit zahlreichen weiteren Amuesiermoeglichkeiten wie Schlammvolleyball, Sprungtuermen, Tube-Rutschen und King Swings, teils recht abenteuerliche Bambuskonstruktionen. Das ganze ist sicherlich ganz lustig, wenn man den richtigen Pegel hat und jung genug ist - ich lag wohl grad noch so im Durchschnittsalter.
Wenn man will, kann man den ganzen Trubel aber auch leicht vermeiden und ebenso viele Nicht-Sauftouristen treffen. Die Landschaft drumrum ist ziemlich genial und bietet Laos besterschlossenste Klettermoeglichkeiten (ziemlich fraenggisch: ueberhaengend, loechrig, relativ kurze Routen, gluecklicherweise im Wald). Nach einer knappen Woche hier war unser naechstes Ziel:

Luang Prabang
Dies ist wohl sicherlich kultureller Hoehepunkt Laos' mit zahlreichen Tempeln und Gebaeuden der franzoesischen Kolonialzeit. Dementsprechend touristisch ist's auch, aber trotzdem herrscht eine sehr relaxte Stimmung, moeglicherweise auch wegen der Lage am gemaechlich dahinfliessenden Mekong. Recht bald nach unserer Ankunft sind wir beide krank geworden und haben schiesslich unsere Plaene, den Norden von Laos noch etwas zu erkunden, umgeworfen um baldmoeglichst zum Klettern in Thailands Sueden zu kommen.

Schlusswort
Doch etwas ueberrascht waren wir, wie viele Reisende jeglicher Art sich durch's Land bewegen. Zwar wussten wir, dass wir in der Hochsaison da sein wuerden, doch ganz so bevoelkert hatten wir's uns echt nicht vorgestellt. Die meisten Touristen reisen gleich durch Vietnam, Laos und Kambodscha eventuell noch Thailand. Leute, die schon oefter da waren, sagten, dass sich Laos aktuell wahnsinnig schnell veraendert und das war sehr nachvollziehbar. Etwas urspruenglicher sollen noch Kambodscha und vor allem Burma sein. So, nur damit ihr's wisst!

Eingestellt von nis 14:55 Archiviert in Laos

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint